Ausstellungen

Archiv

 

 

 

LABOR
-
Katie Armstrong
Birgit Dieker
Stephanie Kiwitt
Ryan Mosley
Luise Schröder
-
22.06.2011 - 20.08.2011
Eröffnung: 22. Juni 2011, 17-21 Uhr


Die diesjährige Sommerausstellung LABOR in der Galerie EIGEN + ART Berlin vereint fünf junge internationale künstlerische Positionen, die zum ersten Mal in einem gemeinsamen Kontext in unseren Räumen gezeigt werden.


Katie Armstrong (geboren 1988 in New York) montiert Zeichnungen zu animierten Filmen, die als Experimente der Geschichtenerzählung und Studien zur visuellen Sprache der Popkultur in der digitalen Welt des Internets betrachtet werden können.

Birgit Dieker (geboren 1969 in Gescher) benutzt Kleidung als bildnerisches Material, vernäht sie Schicht für Schicht zu anthropomorphen Skulpturen und schafft so Porträts der ehemaligen Träger. Die Kleidung als „zweite Haut" fungiert dabei sinnbildlich für die Spannungen zwischen Innen und Außen, Privatem und Öffentlichem, Verhüllen und Aufdecken.

Stephanie Kiwitt (geboren 1972 in Bonn) fotografiert Orte des Konsums, wie Supermärkte, Boutiquen und Einkaufszentren und versetzt sie mittels der Isolation und Verfremdung aus ihrem Kontext in eine autonome Bildwelt.

Ryan Mosley (geboren 1980 in Chesterfield, UK) greift in historischen sowie fantastischen Sujets die klassischen Traditionen der Kunstgeschichte auf, nicht ohne sie gleichzeitig auf die Probe zu stellen und auf spielerische Weise den mit der menschlichen Existenz verbundenen Humor und Terror und deren Verwirrungen auf der Leinwand heraufzubeschwören.

Luise Schröder (geboren 1982 in Potsdam) befasst sich in ihren filmischen Installationen mit Geschichts- und Erinnerungskonstruktion unter dem Aspekt ihrer gegenwärtigen medialen Darstellung, ihrer politischen Logik und werbewirksamen Verwertbarkeit.

 

Zurück

Instagram